2018-01-Neujahrsauftakt und neue Pläne

Hurra, 2018!

Klee Glück neues Jahr Glücklich Wünsche Freude

Liebe Blogleser,

Ich wünsche euch allen ein

frohes, glückliches, gesundes

und erfolgreiches

neues Jahr!


 

Lasst uns voller Zuversicht, Tatendrang, mit vielen schönen Wünschen und vielen spannenden Fragen ins neue Jahr starten!

 

Welche Möglichkeiten werden sich auftun?

Was für großartige Abenteuer erwartet uns 2018?

 

Lasst uns immer neugierig bleiben und uns auf viele Überraschungen freuen!

 

Es war sooooo schön...

 

Auf das vergangene Jahr blicke ich mit einem breiten Lächeln zurück.

 

Ich habe mir mit meinem Blog einen lang gehegten Traum verwirklicht und mit dem Thema „Lebensfreude“ endlich etwas gefunden, worüber ich von Herzen gerne schreibe.

 

Bisher bin ich mit der Resonanz meines Blog total zufrieden und glücklich. Der Blog ist noch sehr jung, und ich hätte ehrlich nicht gedacht, in so kurzer Zeit so viele nette Leser zu bekommen.

 

An dieser Stelle danke euch allen! Fürs Lesen, für eure Geduld, eure Treue und danke für die vielen lieben Mails!

 

Und nun hätte ich eine kleine Bitte:

 

Manchmal gehen Mails auf der Facebook-Seite ("Lebensfreude selbstgemacht") einfach unter, und mein Email-Fach ist inziwschen ziemlich unübersichtlich geworden.

Ich würde mich so sehr freuen, wenn ihr die Kommentar-Funktion unter den Blogartikeln künftig mehr nutzt, damit ich eure Anregungen besser zuordnen und umsetzen kann.

Im Prinzip ist es das gleiche, wie einen Facebook-Post zu kommentieren.

Bei der Kommentar-Funktion muss gar nicht der vollständige bzw. korrekten Name stehen, also keine Sorge, das bleibt alles unter uns ;-)

 

Bitte nur zu, auch Kritik nehme ich gerne an.

Falls ihr Schreib- oder Formfehler findet, oder falls ein Link nicht funktioniert, würde ich mich auch sehr freuen, wenn ihr mich darauf hinweist.

 

Nur wer seine Fehler kennt, kann sie ändern...

Vorsätze für 2018?

 

Einen Vorsatz nehme ich sofort in Angriff:

 

Ich möchte etwas Ordnung in meine Blogartikel bringen.

 

Zu Recht habt ihr angeregt bzw. bemängelt, dass allmählich alles etwas unübersichtlich geworden ist.

 

In den letzten Blogartikeln hatte ich etwas vorgegriffen.

 

Ursprünglich wollte ich zunächst meine Geschichte erzählen, wie ich überhaupt zu meinen Wolf-Weisheiten und Einhorn-Strategien gekommen bin.

Doch dann kamen mir andere Dinge in den Sinn, die mir in diesem Moment wichtiger waren, deshalb habe ich zwischen den einzelnen Kapiteln noch andere Themen behandelt.

 

Auch wenn dadurch meine Kapitel etwas unübersichtlich werden, muss das wohl so sein, weil ich mich beim Schreiben einfach treiben lasse, ohne dass mein Verstand dazwischenfunkt.

 

Mein Verstand hätte natürlich lieber eine richtige Ordnung gehabt.

 

Damit du mir aber nicht verzweifelst oder sogar den Überblick verlierst, bemühe ich mich nun wenigstens um ein anständiges Inhaltsverzeichnis.

 

Wenn „meine Geschichte“ fertig ist (es sind noch zwei weitere Blogartikel in ähnlich großem Umfang wie ihre Vorgänger geplant), werde ich noch einmal eine Zusammenfassung mit detaillierter Übersicht schreiben.

 

Dass mein Blog allmählich unübersichtlich wird, liegt zum anderen natürlich daran, dass viele Blogartikel irre lang geworden sind.

 

Diese „Miniromane“ liest man nicht eben mal schnell nebenher, aber ein bisschen Absicht steckt hier dahinter:

 

Ich beobachte mit leichtem Schrecken, wie schnelllebig und oberflächlich unsere Gesellschaft dank Facebook & Co. allmählich wird:

 

Wischiwischi, „gefällt mir“, wischiwischi, „gefällt mir“,... usw.

 

Ich persönlich kapiere den Sinn von Instagram noch nicht so wirklich, doch meine Theorie ist, das Instagram nur deshalb so viel Erfolg hat, weil bei Facebook zu viel Text beim Bildergucken stört.

 

Von den vielen Bewertungen, schnellen Urteilen und Ansichten will ich gar nicht anfangen. Ich bin ja selber bei Facebook und Instagram, und ich finde soziale Netzwerke auch praktisch und nützlich (sofern sie in Maßen und mit Hirn genutzt werden).

Doch wenn ich miterlebe, wie schnell und oft ein Shitstorm entstehen kann, macht mir das schon ein bisschen Angst:

 

Schließlich lege ich so nach und nach mein ganzes Leben im Netz offen und kann noch gar nicht absehen, was da auf mich zukommen könnte.

 

Wenn man viel schreibt, tritt man so manchem unweigerlich auf die Füße. Wie heißt es so schön:

„Es ist unmöglich, Staub aufzuwirbeln, ohne dass einige Leute husten!“

 

Doch wenigstens mache ich es niemandem einfach, an meine Geschichte ranzukommen, denn jeder muss eine gewisse Zeit in meinen Blog investieren und vor allem viel LESEN.

 

Ich vermute einfach mal, dass meine langen Texte „Trolle“ abschrecken können.

 

Denn auch das musste ich lernen, auch wenn es mir selbst noch nicht passiert ist:

Blogger warnen solche Bloganfänger wie mich vor sogenannten „Trollen“, das sind übellaunige Wesen, die im stillen Kämmerlein einfach über alles und jeden gemeine Kommentare abgeben, um dem Blogger das Leben schwerzumachen.

 

Ich glaube, wenn ich alles nur scheiße fände und Bock hätte, einfach nur rumzuhetzen und zu lästern, dann wäre es mir zu blöd, mir vorher so viel Text reinzuziehen...

 

Eines noch:

 

Ich verspreche Dir, wenn Du diese Kapitel bereits geschafft hast und meine nächsten beiden auch, dann werden die nächsten Blogartikel kürzer. Ich peile eine erträglich Durchschnitts-Lesezeit von etwa 10-15 Minuten an.

 

Außerdem werde ich mich um eine ordentliche Übersicht (und vielleicht ein ganz anderes Layout) bemühen, da ich auch die Themen breiter fächern möchte.

 

Lebensfreude ist von so vielen kleinen Dingen abhängig, dass ich einfach alle Seiten beleuchten will.

Dazu zählt neben positivem Denken und Energiearbeit unter anderem auch Gesundheit und Bewegung. Keine Sorge, ich werde kein Moralapostel sein und dich mit Ernährungstipps oder Fitnesswahn langweilen.

Aber vielleicht wirst Du unter den vielen Themen einige Dinge finden, die Dein Leben ändern werden.

Ich gebe mir die größte Mühe, möglichst viele interessante Dinge zusammenzutragen, bei denen sich jeder etwas herauspicken kann.

 

Ich habe bereits ein ganzes Notizbuch vollgekritzelt mit allen möglichen Ideen und Themen, die aus mir herausgesprudelt sind.

 

Ich hoffe, dass Du mich weiterhin auf dieser spannenden Reise begleiten wirst.

 

Was hälst du von eBooks oder Downloads?

 

Ich werde demnächst alles schön sortieren und mich in baldiger Zukunft –falls Interesse besteht- mit eBook- bzw. pdf-Formaten auseinandersetzen, damit die Artikel künftig auch als Downloads zur Verfügung stehen.

 

Natürlich würde ich dazu gerne wissen, was du davon hältst.

 

Würde sich diese Arbeit überhaupt lohnen? Besteht Interesse daran? Und was wäre wichtiger: eBook oder Papierformat?

 

Im Moment habe ich noch gar keine Ahnung von nichts und muss mich erst mal schlaumachen, wie das umzusetzen wäre.

Deshalb bin ich für jeden Tipp und für jede Anregung dankbar.

 

Das Gleiche gilt für einen RSS-Feed, von dem ich auch noch nicht so genau weiß, wie er funktioniert. Da ich aber bereits mehrmals auf die Möglichkeit angesprochen wurde, ob und wie man meinen Blog abonnieren kann, muss ich auch mal drangehen.

 

In diesem Sinne freue ich mich auf viele neue Aufgaben und wünsche uns allen eine großartige Zukunft!

 

 

Herzlich, Deine Lina Labert

 

Gelassenheit-to-go-Armband POD und POC Access Consciousness

Die Kurzform "POD und POC" findest du auf dem Gelassenheit-to-go-Armband.

 

Die Armbänder verschenke ich an meine Blogleser.

 

Hier kannst du nachlesen, wie das Armband wirkt und wie du es bekommst.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Blogartikel

 

 

Für weitere Buchtipps hier klicken

 

 

       Linas Tipp:

Schirner Online</body></html>

Der Schirner-Verlag bietet einen

Online-Shop mit großartigen Produkten,

in dem das Stöbern Spaß macht.

Hier findest Du alles

(nicht nur Bücher) zu den Themen:

    Die spirituelle Welt

    Die Wohlfühloase

    Gesundheit und Ernährung

    Mitten im Leben

 

 

Linas Tipp:

Das Buch zu POD und POC

und Access Consciousness®

(einfach klicken)

Partnerprogramm:


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heidi (Samstag, 06 Januar 2018 09:03)

    Hallo Liebes,
    erst mal auch dir und deinen Lieben ein gutes neues Jahr!
    Die Idee mit eBooks & co. find ich klasse ... dann kann man besser in Etappen lesen.
    Ansonsten freue ich mich auf den nächsten Block-Artikel.
    Bussi.