· 

2017-01_Mein Vorwort zu Access Consciousness®

Mein Vorwort zu Access Consciousness®

POC’n’POD oder Access Consciousness®... was denn nun?


Ich schreibe und rede lieber von POC’n’POD als von Access Consciousness®...

 

Und bevor ich einen Knoten in die Zunge bei „Äxess Kontschisness“ kriege,...

 

In diesem Block werde ich POC’n’POD mit meiner ganz eigenen Sichtweise beschreiben.

Die Art und Weise, wie ich mit Access Consciousness® umgehe, ist vielleicht etwas anders, ungewöhnlich und einzigartig.

Ich hoffe, damit niemandem auf die Füße zu treten...

 

POC’n’POD oder Access Consciousness®... was denn nun?

Ich schreibe und rede lieber von POC’n’POD als von Access Consciousness®,

weil ich mir mit der amerikanischen Aufmachung noch immer etwas schwertue.

Und bevor ich einen Knoten in die Zunge bei „Äxess Kontschisness“ kriege,

rede ich lieber von POC’n’POD, das flutscht so schön locker leicht aus dem Mund.

Es ist übrigens völlig wurscht, wie rum: POC’n’POD oder POD’n’POC.

Letzeres fließt sogar noch ein bisschen leichter, deshalb wird es so gerne umgedreht.

Manchmal erlaube ich mir auch, Access Consciousness® einfach mit "Access" oder "AC" abzukürzen...

Noch eine kleine Anmerkung vorweg:

In diesem Block werde ich Access Consciousness® aus meiner Sichtweise beschreiben.

 

Die Art und Weise, wie ich mit POC’n’POD umgehe, ist vielleicht etwas anders, ungewöhnlich und einzigartig. Damit spreche ich in erster Linie diejenigen an, die bis jetzt noch nicht den Zugang zu Access Consciousness® gefunden und eher verständnislos auf die üblichen Erklärungen reagiert haben. Was teilweise merkwürdig, seltsam und unheimlich klingt, möchte ich entschärfen und gleichzeitig jedem zugänglich machen. Und bei „Zugänglich machen“ sind wir ja auch schon wieder beim Thema von Access Consciousness®…

 

Auch wenn ich einiges eher kritisch betrachte und hinterfrage, möchte ich damit niemandem auf die Füße treten. Ich bin von POC’n’POD restlos begeistert, und es bereichert mein Leben Tag für Tag. An Access Consciousness® selbst gibt es auch nichts zu kritisieren, sondern eher an seiner „Verpackung“.

 

Ich schlucke eben nicht alles, was ich vorgesetzt bekomme und picke mir einfach das heraus, was mir schmeckt. Deshalb habe ich mir nur die Teile in mein Leben eingebaut, die zu mir passen. Und genau dazu lade ich in meinem Blog ein.

 

 

Das gilt übrigens für alle meine Blog-Artikel:

 

Grundsätzlich beschreibe ich nur das, was ich weiß bzw. zu wissen glaube. Es geht hier um meine Ansichten und Erfahrungen, nicht um den Nabel der Welt.

Auch wenn ich recherchiere, schließe ich nicht aus, dass ich dabei Fakten auch einmal übersehe bzw. falsch interpretiere.

 

Ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gegessen, und ich bilde mir auch nicht ein, alles zu wissen.

Deshalb möchte ich dich stets einladen, dir deine eigene Wahrheit zu bilden.

 

 

Die Kommentarfunktion findest du ganz unten.

 

Du kannst mich auch gerne auf Facebook besuchen:

https://www.facebook.com/lina.labert

oder meine Seite auf Facebook:

Lebensfreude selbstgemacht

 

 

Herzlich, Deine Lina Labert

 


 Alle Themen aus meinem Blog findest du in der Gesamtübersicht.

 

Eine Liste mit den Links zu allen Artikeln mit Kapiteln zum Thema

"Wut/Emotionen" und "Energien verstehen" findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Carmen (Donnerstag, 21 September 2017 19:47)

    Hi liebe Lina, dein Blog ist dir bis jetzt sehr gut gelungen.....ich freue mich auf mehr und ein baldiges Treffen.....Bussi

  • #2

    Lina Labert (Sonntag, 26 November 2017 10:46)

    Hallo Carmen, nun habe ich endlich begriffen, wie ich die Kommentare auch beantworten kann... :-)
    Etwas verpätet ein herzliches Dankeschön!